Wir sind ein gemeinnützig eingetragener Verein zur Pflege des Chorgesangs.

Wir sind ansässig im Stadtteil Kürrenberg der Stadt Mayen.


Der Verein z.Zt.:
                     

Er wird von 42 inaktiven Mitgliedern unterstützt. 
Unser Jahresbeitrag für Aktive beträgt 30€ und für Inaktive 16€.

 

Wir sind z.Zt. ca 35 aktive Sänger in den Stimmlagen Sopran, Alt, Tenor und Bass.

Wir proben montags am Abend von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr im Bürgerhaus (alte Schule) Kürrenberg.
Unser Repertoire reicht von religiöser Chorliteratur über altes Volksliedgut bis Musical und popiger Schlagermusik.

Unser Chorleiter ist Herr Gerhard Schlich, er ist in Fachkreisen anerkannt und geschätzt.

Die Geselligkeit darf bei uns aber auch nie zu kurz kommen.

Bei Interesse freuen wir uns über einen Besuch von Ihnen. Gerne zum Mitsingen, oder einfach nur zuhören.



Aktueller Vorstand

1. Vorsitzender Hugo Nowicki       

02651 7599703

2. Vorsitzender Heinz-Willi Weyers

Schriftführerin Klara Wagener

Kassierer Achim Brüssow

Beisitzer Willi Rosenzweig, Siggi Rösler, Anne Püsch












Die Vereinsgeschichte:

 

Der Chor wurde am 12.12.1920 gegründet auf Betreiben von Ignatz Wagner, Gottfried Bauer, Wilhelm Theisen, Fritz Röder und Josef Rosenzweig.

30 Männer schlossen sich zum Männergesangverein an diesem Tage zusammen.


Der erste Chorleiter war Herr Pesch, Lehrer aus Nitztal.


Im Jahr 1923 sangen 54 Mitglieder im Chor. Während des 2. Weltkrieges machte der Chor eine Zwangspause wegen eingezogener Sänger.


1947 wagten die Sänger einen Neuanfang.


Am 21.11.1977 wurde mit 17 interessierten Frauen ein eigenständiger Frauenchor gegründet. Die erste Probe des Frauenchores unter Leitung von Rudi Hilger fand am 23.01.1978 im Gasthaus Stefan Krayer statt.


Wegen schwindender Sängerzahl im Männergesangverein vereinigten sich beide Chöre ca 1 Jahr später zu einem gemischten Chor.

1982 legte Herr Rainer Barz nach 26 aktiven Jahren als 1. Vorsitzender aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nieder.

Herr Reinhold Passbach übernahm das Amt des

1. Vorsitzenden und des Schriftführers.

2. Vorsitzende wurde erstmalig eine Frau: Frau Luise Schäfer.


Ab 1984 lief der Chor offiziell als Gemischter Verein. 1987 wurde der Vereinsname auf "Eintracht" Kürrenberg geändert.


1989 wurde Frau Mechthild Olbert als erste Frau zur 1. Vorsitzenden gewählt.


Im weiteren Verlauf wurde der Verein von den Vorsitzenden Siggi Rösler, Johannes Herrschbach und seit 2010 von Hugo Nowicki geführt und weiter entwickelt.


Vor dem heutigen Chorleiter Gerhard Schlich,

waren Frau Schumann, Herr Kaufung, Herr Müller und viele Jahre der unvergessene Rudi Hilger die musikalischen Leiter des Vereins. Dieser war zeitweise auch 1. Vorsitzender in Personalunion.


Seit Sommer 2018 gibt sich der aktive Chor den Zusatznamen            "inTakt".


Zum 100. Geburtstag 2020 wird historisches aufbereitet und veröffentlicht werden.


Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.